Jaguarkrieger

Christine Ziegler

Der große Krieg liegt mehr als 20 Jahre zurück. Berlin ist weitgehend zerstört und atomar verseucht. Der 16-jährige Will schlägt sich als illegaler Computerspieler durch. Er ist Anführer der Jaguarkrieger, einem erfolgreichen Gamer-Clan. Als ihn die Sicher­heitsbeamten aus Sektor 1 in die Enge treiben, muss Will in die aufgegebenen Gebiete fliehen. Doch die Jagd auf ihn geht weiter, bis er sich dem Kampf stellt ...
352 Seiten, gebunden mit Schutzumschlag, 148 x 210 mm
ISBN 978-3-943086-80-5

18,90 EUR

19,50 € (A)

Lesealter:         ab 12 Jahre
Leseprobe herunterladen

Pressestimmen

»Dieser Pageturner garantiert ein spannendes Leseabenteuer und lädt nebenbei zur Reflexion ethischer und gesellschaftspolitischer Fragen ein.«
boys & books e.V.
»Hier kommt einiges auf den Tisch: Kriegsfolgen, "Designerkinder", Für und WIder von Computerspielen, Spaltung von Arm und Reich, aber auch Liebe und Freundschaft. Das größte Plus des Buches ist indes, wie sehr es den Leser in seinen Bann zu ziehen vermag.«
Eva Maus, eselsohr Nr. 12/2018
»Ein dystopischer Jugendroman, der sich nicht lange mit Erklärungsversuchen aufhält, sondern eine spannende und vielseitige Geschichte schwungvoll und packend erzählt. Dem Leser wird weit mehr als nur "action&romance" geboten - eine runde und angenehm vollständige Geschichte, die den Leser zufrieden zurücklässt.«
Claudia Kürten, Buchhandlung für ausgesuchte Literatur Ulrich Klinger
»Ein tolles Jugendbuch mit dystopischen Hintergrund, der spannende Abwechslung und gute Unterhaltung bietet und das sowohl für Jugendliche als auch Erwachsene. Durchdachte und facettenreiche Protagonisten lassen den Leser mitfiebern, dazu kommt dann noch eine interessante Hintergrundstory rundum Genmanipulation und Computerspielen, so dass hier keine Langeweile aufkommt. Lesetipp!«
World of Books and Dreams
»Ein toller dystopischer Jugendroman, der mir sehr viel Spaß gemacht hat. Etwas Liebe, etwas Spannung und eine super Idee
Nichtohnebuch
»Starke Identifikationsfigur für Jungs, unabhängig, stark, selbstbewusst; dazu Computer, Abenteuer, Action«
Jungenleseliste, MANNdat e.V.
»einerseits ist es eine Endzeitprognose andererseits ist es ein lebensbejahendes Buch und mehr als nah am Puls der Zeit. (...) lest es!«
Nicole Katharina Timm, Goldkindchen-Blog
»Warum Will gnadenlos gejagt wird und welches Geheimnis der Sicherheitsbeamte verbirgt, ohne es zu wissen, ist ein genialer Schachzug und offenbart eine überraschende Wendung in diesem Buch. Absolut empfehlenswert!«
Christa Robbers, KidsBestBooks
»Ein spannender Zukunftsroman zwischen illegalen Computer-Wettkämpfen und täglichem Überlegenskampf.«
Familienmagazin Kuckuck! Ausgabe Nr. 87

Leserstimmen

»Christine Ziegler schafft es, den Leser zu fesseln und mit ihrer Sprache in eine andere (vielleicht nicht so abwegige) Welt zu entführen. Man fiebert mit und kann es nicht aus den Händen legen.«
Misama, Lovelybooks
»Was für ein tolles Buch! ... Die Geschichte von Will hat mich tief berührt. Kinder optimieren ist ein aktuelles Thema. Schon Kindergartenkinder haben ein volles Förderprogramm und werden vonTherapeuten zu Therapeuten und in unterschiedliche Kurse geschickt. Viele Eltern würden vermutlich auch ein gentechnisches Angebot nutzen und Wunschkinder bestellen. Wollen wir das wirklich? Wo bleibt unsere Menschlichkeit? Über diese ethischen Fragen hinaus ist "Jaguarkrieger" eine fesselnde, spannende Geschichte um professionelle Computerspieler in einer dystopischen Zukunft.«
Karin, amazon-Rezension
»... spannende Geschichte, die alles vereint, was ein gutes Buch haben sollte: Spannung, eine Liebesgeschichte, eine Verfolgungsjagd und ein Happy End. Fazit: Ein Buch, das neben kurzweiligem Lesevergnügen auch dazu einlädt, über die aktuelle Entwicklung der Gesellschaft, deren Folgen und die eigenen Werte nachzudenken. Klare Leseempfehlung!«
Buecherprinzessin123, Lovelybooks

Die Autorin

Christine Ziegler

Christine Ziegler wurde 1971 in Garmisch-Partenkirchen geboren. Nach dem Abitur studierte sie Restaurierungswissenschaften und arbeitete in unterschiedlichen Museen. Das Spannungsfeld zwischen Vergangenem und Zukünftigen fasziniert sie. Heute schreibt und lebt sie mit ihrer Familie, darunter ein exzessiver Computerspieler, und zwei gesprächige Katzen in der Nähe von München. Oft trifft man sie unterwegs, wo sie Menschen, Tieren oder Dingen zuhört. Daraus entstehen ihre Geschichten, die von Verlust, Vergessen und dem Mut zur Veränderung berichten.

Zurück